Zukunftsgipfel für Kinder

Bildungschancen sind Zukunftschancen – 

Bildungschancen sind abhängig vom Elternhaus

Ist das gerecht? Dass es heute mehr denn je davon abhängt, wie viel Power deine Eltern haben, 

… dass vor allem das entscheidet … was aus Dir werden kann?

Deswegen müssen wir noch viel mehr tun, um Kinder fit zu machen fürs Leben, fit für ihre eigene Zukunft, auch wenn ihre Eltern ihnen keine gute Stütze sein können. Und ihnen diese auch nicht bezahlen können.

Jedes dritte Hofer Kind wächst in finanziell schwierigen Verhältnissen auf. Das hat nicht nur materielle Auswirkungen. Sondern das beeinträchtigt auch ihre Bildungschancen, ihre Abschlüsse und den Berufsweg, ihre Gesundheit, ja ihren ganzen späteren Lebensweg.

Aber man kann etwas tun.

Dazu müssen alle an einem Strang ziehen. Politik, Verbände, Einrichtungen, Schulen, Vereine, Verwaltung.

Ich möchte eine große Kinder-Konferenz für Hof, damit die Chancen der Kinder in unsere Stadt nicht mehr vom Kontostand der Eltern abhängen.

Hof sollte sich auf den Weg machen – mit einem Zukunfts-Gipfel für Kinder, aus dem ein Gesamtkonzept entsteht, ähnlich wie unser Integrationskonzept.

  • Darin können die bereits laufenden Angebote aufgenommen und besser aufeinander abgestimmt werden
  • Außerdem ergibt sich ein Bild, woran es noch mangelt und wo wir Handlungsmöglichkeiten haben
  • Kurzum: eine Bestandsaufnahme plus Handlungsbedarf festlegen

Denn: Ein gut gemeinter Flickenteppich von einzelnen Maßnahmen kann die strukturellen Behinderungen nicht  überwinden. Solche Projekte sind oft örtlich und zeitlich begrenzt.

Ich will hier jetzt zu einem nachhaltigen, strategischen Handeln kommen!

3. Juni 2019
Teilen: